Unsere Kleine ist nun fast 16 Monate alt, läuft munter durch die Gegend, versucht überall drauf zu klettern, findet Schalter jeglicher Art spannend UND sagt seit neuestem „Pipi“!

Aber zu früh gefreut. Noch sagt sie es recht verhalten und in unterschiedlichen Situationen. Wenn sie gepieselt hat und nass ist, während sie pieselt oder (wie erhofft) kurz vor dem Pieseln. Auch sagt sie oft „Pipi“, wenn sie sieht, dass wir (Mama oder Papa) auf der Toilette sind.

All das zeigt uns, dass sie längst genau weiß um was es geht, wo ihre zwei Töpfchen stehen und wo Papa und Mama immer auf Toilette gehen. Ihr Bewusstsein für Ausscheidungen ist deutlich. Sie verknüpft dies mit einem leisen „Pipi“.

Es kam schon häufiger vor, dass sie zum Töpfchen ging und „Pipi“ sagte (oder umgekehrt). Ein paar mal ist sie da auch schon eigenständig drauf gestiegen. Allerdings hatte sie meistens noch ihre Hose an. Vorhin stand sie allerdings 30 cm neben ihrem Töpfchen und hat voller Überzeugung auf den Küchenboden gepieschert…

Naja, das wird schon. Übung macht den Meister!

Und bis dahin einfach weiter wischen, waschen, lächeln 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.