Was ist windelfrei überhaupt?

Klassische Abhalteposition

Windelfrei = Töpfchentraining?

Die meisten, die den Begriff „Windelfrei“ zum ersten Mal hören, denken dabei entweder an Töpfchentraining oder dass das Baby nie Windeln trägt. Beides ist falsch. Was aber bedeutet dann windelfrei?

Windelfrei wird auch natürliche Säuglingspflege, Topffit oder Ausscheidungskommunikation (vom englischen Elimination Communication, kurz EC) genannt. Der letzte Begriff trifft es am besten, ist aber im deutschen Sprachraum zu sperrig und wird daher kaum genutzt.

Manche Eltern sagen auch, dass sie ihre Babys/Kinder „abhalten“. Abhalten? Wovon? Nein, nicht VON etwas abhalten! Abhalten AUSSERHALB, IN und ÜBER. ??? Das Baby AUSSERHALB der Windel (also FREI von einer Windel) IN einer altersgemäßen Position ÜBER ein geeignetes Gefäß oder Unterlage (ab)halten, wenn es mal muss. Und hier ist ein wichtiger Punkt und einer der Hauptunterscheidungspunkte zum klassischen Töpfchentraining: wenn das Baby mal muss! Dann bekommt es die Gelegenheit, außerhalb der Windel auszuscheiden. Ein weiterer Unterschied: man kommuniziert mit dem Baby darüber. Ohne Lob, Bestrafung oder Belohnung. Einfach so, weil es ja was ganz natürliches ist. Beim Essen helfen wir ihm ja auch, weil es sich noch nichts selber holen kann.