Die Gesundheit Deines Babys

Wir sind unendlich dankbar, dass wir zwei gesunde und lebhafte Kinder haben. Wir haben auch den Eindruck, dass unsere Kleinen glücklich und ausgeglichen sind. Natürlich gibt es auch Zeiten in denen wir auf dem Zahnfleisch kriechen, da die Lütten an manchen Abenden partout nicht einschlafen möchten. Aber wer kennt das nicht? Die Gesundheit unserer Kinder ist für uns das Wichtigste, na klar! Interessanterweise gehen Abhalten und Windelfrei auch einher mit einigen gesundheiltichen Vorzügen.

Was wir bisher zum Glück nicht kennen gelernt haben, ist zum Beispiel ein wunder Popo oder Windeldermatitis bei unserer kleinen Maus. Ich möchte Dich hier zunächst auf die ernstzunehmende Windeldermatitis aufmerksam machen und Dich bitten, Dich zu dem Thema zu informieren. Eine sehr gute Seite Dir Wissen zur Pilzinfektion im Genitalbereich von Babys anzulesen ist der Eintrag zu Windeldermatitis bei Wikipedia.

Über eine Internetrecherche zum Begriff Windeldermatitis merkst Du schnell wie die Industrie dieses „hausgemachte“ und schmerzhafte Problem von „Windel-Babys“ aufgreift, um verschiedenste Salben und Cremes zu verkaufen, die die Symptome, aber nicht die Ursache bekämpfen sollen.  In den ersten 20 Monaten erkranken über 80 % aller Windel-Babys ein- oder mehrmals an einer Windeldermatitis. Durch das Abhalten unserer Tochter ist ihr Popo immer trocken, sauber und kann atmen. Die Ursache für diese ernstzunehmende und weit verbreitete Infektion existiert nicht bei uns! Da wirds schwer wund zu werden und erst recht sich zu entzünden. Abhalten und Eliminication ist demnach die beste Prophylaxe die es gibt – millionenfach bewährt und weltweit von Babys hochzufrieden getestet! 🙂

An uns sind auch die so genannten 3-Monats-Koliken vorbeigegangen. Durch das Abhalten hält ein Baby weniger lange sein Pipi oder Stuhl zurück. Regelmäßig macht unsere Kleine ihr großes Geschäft morgens noch vor dem Frühstück. Durch den regelmäßigen Stuhlgang werden Koliken vermieden.

Am besten finde ich aber, dass unsere Kleine noch nie in eine Plastikwindel drücken musste und daher auch noch nie einen so richtig mit Stuhl verschmierten Po hatte. Beim Abhalten geht nie was daneben. Nach dem Abhalten putzt man den Popo mit einem  Taschentuch oder Klopapier ab – und gut is. Sehr selten kamen wir bei dem großen Geschäft  mal zu spät. In 7 Monaten ist uns das jetzt drei Mal passiert und jedes Mal ist nur sehr wenig daneben gegangen. Es war so unkompliziert, dass es nicht im Geringsten mit einer vollen Windel vergleichbar war. Das unendlich Gute ist daran, dass die Harnröhre keinen Kontakt mit Stuhl und damit Pilzen sowie Bakterien bekommt und so das Abhalten auch zur besten Prophylaxe gegen Harnwegsinfekte  wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.